Letztes Feedback

Meta





 

Über

einfach zum Ausprobieren!

Alter: 8
aus: 01099 Dresden
 
Schule: Waldorfschule zur Elfe in Dresden


Werbung




Blog

Lebensanleitung Teil 2

Redliche sind sicher in dem, was sie tun; Unheilstifter müssen so tun, als wären sie sicher.

Einem gütigen Menschen wünscht man Gutes, weil er sein Brot mit den Armen teilt. 

Ein Verbrecher hört auf böswillige Reden; und das Ohr des Lügners hängt am Mund des Verleumders. 

Wer Freundschaft halten will, verzeiht Unrecht; wer es immer wieder auftischt, zerstört sie.

Lieber mit einer Bärin zusammentreffen, der man die Jungen geraubt hat, als mit einem unverbesserlichen Narren in seiner Verbohrtheit. 

Sogar ein Dummkopf kann für klug und verständig gehalten werden – wenn er nur den Mund halten könnte!

Für einen Dummkopf ist es unwichtig, ob er von einer Sache etwas versteht; er will nur überall seine Meinung sagen.

 Die Worte eines unverbesserlichen Narren sind sein Untergang; was er sagt, wird ihm selber zur tödlichen Falle.

Die Zunge hat Macht über Leben und Tod. Wenn du an der Sprache Freude hast, kannst du viel durch sie erreichen. 

Lieber arm und untadelig als dumm und hinterhältig!

10.11.15 08:19, kommentieren

Werbung


Lebensanleitung Teil 1

Der Wein macht zum Großmaul und das Bier zum Krakeeler; wer sich ständig betrinkt, wird niemals weise.

 Es ehrt einen Mann, sich aus einem Streit herauszuhalten; nur ein Dummkopf stürzt sich hinein. 

Viele reden von ihrer Treue; aber finde mal einen Menschen, auf den Verlass ist! 

Gold und edle Steine gibt es haufenweise, aber einsichtsvolle Worte sind eine Seltenheit.

Nimm dir nicht vor, erlittenes Unrecht selber zu vergelten! Vertrau auf den Herrn, er wird dir Recht verschaffen!

 Jeder Mensch findet sein Tun in Ordnung; der Herr aber prüft die Beweggründe.

Wer seinen Mund hält, hält sich Schwierigkeiten vom Hals. 

Ein überheblicher Spötter tut alles in vermessener Selbstüberschätzung.

10.11.15 08:12, kommentieren